Entwicklungsprogramm 2012-2022

Naturpark Thüringer Wald

Das Leitbild für die Naturparkarbeit ist eine nachhaltige Regionalentwicklung. In diesem Sinne ist mit dem Entwicklungsprogramm Naturpark Thüringer Wald die Strategie für die ganze Region Thüringer Wald gegeben, die durch gemeinsame Projektumsetzungen realisiert wird.

Bislang verfolgte der Naturpark Thüringer Wald, ableitend aus der Naturpark-Verordnung vier Entwicklungsschwerpunkte:

  1. Verbesserung der regionalen Identität und der Lebensqualität
    der Bevölkerung
  2. Erhalt und Verbesserung des ökologischen Leistungsvermögens, Inwertsetzung des Naturraumpotentials
  3. Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft, Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur
  4. Stärkung der Erholungsfunktion und Weiterentwicklung
    der Sportpotentiale



Die Vision "Naturpark Thüringer Wald 2022" besteht in der erfolgreichen Umsetzung einer ganzheitlichen, nachhaltigen Regionalentwicklung innerhalb der Gebietskulisse des Naturpark Thüringer Wald. Sämtliches Handeln des Naturparks, in enger Kooperation mit dem Regionalverbund und dem Biosphärenreservat zielt auf den Erhalt des Thüringer Waldes als Modellraum für nachhaltige Entwicklung ab und stellt sich in den Dienst der übergreifenden
Dachmarke Thüringer Wald.


Folgende daraus abgeleitete Kernziele bestimmen das Handeln des Naturparks für die kommende Dekade:

  • Kernziel 1
    Landschaft Thüringer Wald - Schutz und Verbesserung des
    ökologischen Leistungsvermögens:

    Der Erhalt und die ressourcenschonende Nutzung der natürlichen
    Grundlagen ist Grundvoraussetzung für den Erhalt eines attraktiven
    Lebens-, Kultur-, und Wirtschaftsraums Thüringer Wald ebenso
    wie für die weitere touristische Entwicklung.
  • Kernziel 2
    Entwicklung des Erholungswertes der Natur-Aktiv-Region
    Thüringer Wald

    Insbesondere der Naturpark ist gefordert, Grundlagen in Form von Besucherlenkungen, Naturerlebnisangeboten für die touristische Kernkompetenz des Thüringer Waldes zu erhalten bzw. zu schaffen.

Beide Ziele sind eng miteinander verzahnt. Sie werden künftig in jeweils vier direkt zuzuordnenden Handlungsfeldern sowie weiteren drei Querschnittsbereichen verfolgt. Hinzu kommen übergreifende Maßnahmen in den Bereichen Organisation, Steuerung und Erfolgskontrolle.

Aktuelles

Protokoll MV 2017

Geschäftsbericht 2016; Naturpark-Förderprojekte 2017/18